Verstärkung am Schlagzeug

Auf Facebook haben wir bereits im August unseren neuen Schlagzeuger Chris vorgestellt. Natürlich darf auch auf unserer Homepage ein „Herzliches Willkommen“ nicht fehlen. In diesem Jahr ticken die Uhren eigenartig anders und tatsächlich ist es schon Dezember. Dennoch gehören diese Zeilen in unser ganz persönliches Logbuch und dürfen hier nicht fehlen. Die Reise geht also weiter und wir haben seit August wieder Fahrt aufgenommen. Nicht zuletzt Dank Chris als Verstärkung, neuer Ideen und Impulse, neuer Probeformate (im Sommer kurz zurück in den Raum und jetzt von daheim) Homeoffice sozusagen.

Band Banner
Von links: Chris (Schlagzeug), Sascha (Gesang und Gitarre), Daniel (Gitarre) und Marius (Bass und Gesang)

Was gibt es sonst zu berichten. Wir werkeln an neuen Ideen, vier Demos sind gerade in Arbeit. Das Album muss etwas warten, Corona-Logistik und Elternzeiten erschweren hier den Einsatz. Wir konzentrieren uns deshalb auf das was uns Spaß macht, Musik spielen und Musik schreiben.

2021 wird das Jahr der alternativen Formate werden. Wir haben uns fest vorgenommen im neuen Jahr wieder mit Euch zu rocken. Wie, das wird sich zeigen. Fest steht, dass wir im neuen Jahr alle Formate und kreativen Wege nutzen wollen, mit und für Euch Musik zu machen.

Verrückte Zeiten und wie es weiter geht

Seit März 2020 befinden wir uns, wie der Rest der Welt in einer absoluten Ausnahmesituation. Nicht nur, dass uns #stayathome fest im Griff hat, so gab es in den letzten Woche die eine oder andere Veränderung bei uns. Wie es immer so ist im Leben gibt es gute und schlechte Neuigkeiten.

Die schlechten also zu erst – seit April ist unser Schlagzeuger, Freund und Weggefährte Stefan nicht mehr Teil der Band WE HEAD NORTH. Wir bedauern seinen Weggang sehr und schauen auf mehr als zwei Jahre, fünf großartige Gigs, jede Menge Abende im Proberaum, Song-Writing-Sessions, Recordings und vor Allem eine großartige gemeinsame Zeit zurück. Bruder wir werden Dich vermissen – wir wünschen Dir, dass Deine Träume und Wünsche in Erfüllung gehen, wo auch immer Dich deine Wege hinführen – Danke für Alles!

Die guten Nachrichten – Wir haben wieder Zuwachs bekommen – das nun mehr zweite Band-Baby wurde im Februar geboren und unser Sänger lernt nun völlig neue Töne.

Seit drei Wochen machen wir wieder gemeinsam Musik (im Rahmen der Möglichkeiten – versteht sich!). Wir haben begonnen neue Songs zu schreiben und suchen aktive nach einer Nachbesetzung am Schlagzeug. Auch an unserem Langzeitprojekt (dem Album) tut sich nun wieder etwas. Aktuell liegt unser Fokus absolut im Musik machen. Wir freuen uns schon darauf, wenn wir wieder Gigs für und mit Euch spielen dürfen.

In diesem Sinne bleibt uns bitte gesund, passt auf Euch auf, macht das was Ihr liebt, mit den Menschen die Euch wichtig sind – gemeinsam schaffen wir es durch diese Krise.

Cheers – Euer Daniel, Marius und Sascha

Studio Tagebuch 2020 – Getting it done!

Mit dem Jahreswechsel wird es Zeit, dass wir unser Mammut-Projekt, ein 12 Song Album größtenteils in DIY zu produzieren, vollenden! Letztes Jahr haben wir Euch immer mal mit Informationen angefüttert. Dieses Jahr wollen wir Euch auf den letzten Meilen Album Produktion mitnehmen. Begleitet uns und erfahrt, was hinter den Kulissen passiert.

Update vom 24. Januar 2020 – Vocal Recordings im Heimstudio

Nach verschiedenen Anläufen für die Vocal Recordings haben wir uns entschieden mit einem geliehenen Neumann TLM103 (besten Dank an dieser Stelle an Alex von Lucy Without Diamonds) im „Homestudio“ unseres Sängers Sascha aufzunehmen. Auf Kosten des Raumklangs und professioneller Unterstützung haben wir uns für die private Atmosphäre, Zeitflexibilität und weniger Kosten- und Leistungsdruck (eben DIY) entschieden. Wir hoffen und denken, dass das in der Performance zu hören sein wird, um Euch den best möglichen Sound für unser Erstlingswerk zu liefern. In kürze folgt ein Video-Posting zum Status.

Studio-Tagebuch Update 18. Dez. 2019

Sascha bei den Gesangsaufnahmen

Liebe Leute, We Head North meldet sich erneut aus der Versenkung! Und mit guten Neuigkeiten: Die Gesangsaufnahmen für unser Album haben begonnen!
Nachdem es dieses Jahr eher still um uns gewesen ist – es gab das eine oder andere Studio-Tagebuch Update und das sehr, sehr schöne Konzert am Museumsuferfest – melden wir uns mit guten Neuigkeiten, denn untätig (gewesen) sind wir nicht!
Nachdem die Gitarrenspuren endlich im Kasten waren (einen Zwischenbericht findet Ihr hier), ist es an der Zeit gewesen, den nächsten Schritt Richtung Album zu gehen – die Gesangsaufnahmen.
Heute ist unser Leadsänger Sascha zu einem ersten Recording im Studio gewesen, um seine Texte singend -und manchmal schreiend- in Stein zu meißeln. Ein paar weitere Aufnahmesessions werden folgen, die Bassspuren werden bis Januar 2020 ebenfalls stehen.
Wir sind also gut auf Kurs und freuen uns drauf, Euch mit dem entstehenden Album wegzurocken!